In der Schweiz und in Liechtenstein tätige Banken und Effektenhändler müssen regelmäßig an die Behörden reporten. FiRE ist eine, seit 25 Jahren etablierte, Software zur Unterstützung einer vollständig automatisierten Berichterstattung an die Schweizerische Nationalbank (SNB), die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) und die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA).

FiRE ist eine bewährte Lösung, die von rund 230 Banken in der Schweiz, in Liechtenstein und auf den Bahamas für das Meldewesen erfolgreich eingesetzt wird. Sie ist damit in diesen Ländern der Marktführer im Bereich des aufsichtsrechtlichen Meldewesens.

Warum ist FiRE die richtige Wahl?

Zahlreiche regulatorische Meldepflichten – eine Lösung

FiRE wurde 1994 mit der Einführung der Basel I Vorschriften auf den Markt gebracht und unterstützt seitdem Banken und Wertpapierhändler in der Schweiz, in Liechtenstein und auf den Bahamas bei einem vollständig automatisierten Meldeprozess an die Schweizerische Nationalbank, die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht und die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein. FiRE deckt außerdem die Vorschriften gemäß Basel III ab.

Als bewährte Lösung nutzt FiRE Daten aus dem Back-Office der Bank und führt die notwendigen Berechnungen (z.B. Risikobewertung, Länderratings) durch. Anschließend erstellt FiRE die Reports in der erforderlichen Form und ermöglicht zusätzlich die Erstellung individueller Statistiken für das interne Reporting.

Banken und Wertpapierhändler können auf die Erfahrung von BearingPoint mit Aufsichtsbehörden zählen und gleichzeitig davon profitieren. Regelmäßige Updates der Software decken sowohl die sich ständig wechselnden und als auch neue Vorschriften ab und halten somit die Software immer auf dem neusten Stand. Es wird so wenig wie möglich verändert, um die Kosten zu minimieren und die Wiederverwendung von Daten für verschiedene Reports zu ermöglichen.

FiRE deckt folgenden Meldepflichten für die Schweiz ab:

  • SNB Statistiken
  • Basel III Eigenkapitalanforderungen
  • Basel III Großkreditrisiko
  • Basel III Kreditrisiko (z.B. Standardansatz im Kontrahentenrisiko SA-CCR)
  • Länderrisiko
  • Marktrisiko
  • Zinssatzrisiko
  • Liquiditätsrisiko (NSFR, LCR)
  • Tool zur Überwachung der Liquidität

FiRE deckt zusätzlich die folgenden Meldeanforderungen für Liechtenstein ab:

  • Common Solvency Ratio Reporting (COREP)
  • Financial Reporting (FINREP)

FiRE kann für folgende Meldepflichten auf den Bahamas genutzt werden:

  • Formulare für Finanzrückgaben (Eigenkapitalanforderungen, Kreditrisiko, Marktrisiko nach Basel III etc.)
  • Internationale Bankenstatistik

FiRE verwendet die Reporting-Software Report Generator sowie den MS SQL Server als Datenbank. Die Standardschnittstelle RT1 liefert Bilanzen, außerbilanzielle Positionen, Kundenwertpapiere und eine Gewinn- und Verlustrechnung an FiRE.

FiRE ist eine einfach zu bedienende, hocheffektive und sehr zuverlässige Lösung für das Meldewesen mit einer Vielzahl von Funktionalitäten:

  • Mehrsprachige und für mehrere Benutzer zugängliche Benutzeroberfläche
  • Verschiedene Konsolidierungsfunktionen
  • Warnhinweise und Fehlerlisten – Lieferung der für die Korrektur benötigten Daten
  • Datenbankanforderungen mit ausgewählten Kriterien, die gespeichert werden können
  • Gelieferte Daten werden erfasst und im .csv Format gemäß dem RT1 Daten-Dictionary gespeichert
  • Produktion (und Bearbeitung) aller SNB-Statistiken
  • Integration aller SNB-Validierungsregeln
  • Datenlieferung im .xml SNB Format an die Regulierungsbehörde
  • "Audit Trails” können den detaillierten Inhalt von bestimmten Zellen und die Bedingungen, die den Ausgangspunkt der Berechnung bildeten, anzeigen
  • Modifizierungsoptionen wie z.B. die Möglichkeit, Zellen in Meldeformularen zu ändern oder Kommentare und Korrekturen hinzuzufügen
  • Automatischer Start des Erfassungsprogramms
  • Aggregation– d.h. die Statistik kann einzeln oder auch für mehrere Entitäten zusammen erstellt werden
  • Reports, Datensätze und "Audit Trail" werden in Excel Dateien exportiert

Funktionalitäten für Basel III Anforderungen:

  • Eigenkapitaldeckung basiert auf der gleichen Schnittstelle, die für die SNB Statistiken genutzt wird
  • Darlehen und deren Sicherheiten werden in die Schnittstelle geliefert und FiRE berechnet dann den optimierten Eigenkapitalbedarf
  • FiRE bietet für die Berechnung des Kreditrisikos innerhalb des Internationalen Standardansatz (SA-BIS) die umfassenden sowie die einfachen Methoden an
  • Abdeckung der LCR (Mindestliquiditätsquote) und NSFR (Stabile Finanzierungskennziffer) Meldeanforderungen

Interessiert? Schreiben Sie uns an!

Wir benutzen reCaptcha um unsere Formulare abzusichern. Das erfordert aktiviertes JavaScript.

Bitte füllen Sie alle mit einem Stern markierten Felder aus.

Auszeichnungen

Produktdemo Toggle

Produktdemo

Wir benutzen reCaptcha um unsere Formulare abzusichern. Das erfordert aktiviertes JavaScript.

Bitte füllen Sie alle mit einem Stern markierten Felder aus.