ABACUS/Transactions MMSR nominiert von ifs University College und British Bankers Association

Frankfurt, 2. September 2016 — Die Management- und Technologieberatung BearingPoint, einer der führenden Anbieter von Regulatory und Risk Technology (RiskTech/RegTech), ist Finalist der Financial Innovation Awards 2016. Die renommierten Awards werden vom ifs University College und der British Bankers Association (BBA) herausgegeben. BearingPoint wurde mit seinem Produkt ABACUS/Transactions für MMSR (Money Market Statistical Reporting) in der Kategorie „Most innovative financial services solution – technology vendor“ nominiert.

Die Financial Innovation Awards zeichnen innovative, visionäre Initiativen aus. Die Awards werden in diesem Jahr zum 19. Mal verliehen und gelten als eine der wichtigsten Preisverleihungen in der Finanzdienstleistungsbranche.

In der Kategorie „Most innovative financial services solution – technology vendor“ werden Anbieter ausgezeichnet, die ihre IT-Lösung bei Finanzdienstleistern erfolgreich implementiert haben. Hierbei spielt vor allem eine Rolle, wie diese Lösung integriert wurde und welche Nutzen die Lösung dem Unternehmen bietet. Die Implementierung von ABACUS/Transactions durch BearingPoint bei über 15% der meldepflichtigen Institute in der Eurozone und die erfolgreich abgeschlossene, dreimonatige Testphase überzeugten die Jury.

Die hohe Anzahl an Bewerbungen für die Awards 2016 stellten die Jury bereits bei der Erstellung der Shortlist vor eine Herausforderung. In diesem Jahr haben wir eine ganze Reihe von Bewerbungen erhalten – darunter neue und aufregende Unternehmen, die die etablierte Ordnung in Frage stellen, aber auch branchenführende Entwicklungen großer globaler Organisationen. Das zeigt, wie viel Innovationskraft und Dynamik in der Branche vorhanden sind

Chris Ray, Director of Marketing, Communications & Professional Services am ifs University College

Wir sind stolz, Finalist der Financial Innovation Awards 2016 zu sein. Das zeigt, dass BearingPoint die Notwendigkeit neuer, transaktionsbasierter Lösungen frühzeitig erkannt hat und dass wir mit unserer zentralen, modular aufgebauten Plattform ein Marktbedürfnis erfüllen. Die meisten europäischen Banken werden von den geplanten Regulierungen, die Meldungen basierend auf täglichen Transaktionen – wie MiFID II/MiFIR und die Securities Financing Transactions Regulation (SFTR) – erfordern, betroffen sein.

Dr. Maciej Piechocki, Partner bei BearingPoint

ABACUS/Transactions trägt dem gestiegenen Bedarf an immer granulareren Intraday-Transaktionsdaten Rechnung. Die ABACUS/Transactions Module TR und MMSR decken die Meldepflichten für Derivatverträge an ein autorisiertes Transaktionsregister (EMIR Meldungen) und für die Meldung von Euro-Geldmarkttransaktionen an die Deutsche Bundesbank bzw. an die Europäische Zentralbank ab. Die relevanten Transaktionen für diese Meldungen werden von Systemen für das Front- und Back-Office einer Bank über eine vordefinierte Schnittstelle an ABACUS/Transactions geliefert. Weitere Module für MiFID II/MiFIR und SFTR als neue europäische Meldeanforderungen sowie für die Meldung von Derivaten unter FMIA/FinfraG an das Transaktionsregister RegisTR in der Schweiz sind in Vorbereitung.

Die Gewinner der Financial Innovation Awards werden am 8. Dezember 2016 in London bekanntgegeben.

Produktdemo Toggle

Produktdemo

Wir benutzen reCaptcha um unsere Formulare abzusichern. Das erfordert aktiviertes JavaScript.

Bitte füllen Sie alle mit einem Stern markierten Felder aus.