Der Finanzstabilitätsrat (Financial Stability Board - FSB) hat Anpassungen der Umsetzungsfristen für die Empfehlungen für Mindeststandards für den Haircut bei nicht zentral geclearten Wertpapierfinanzierungen (securities financing transactions - SFTs) angekündigt. Da sich ihre Umsetzung in einigen Kompetenzbereichen erheblich verzögert hat, was hauptsächlich auf das neue Datum Januar 2022 für ihre Umsetzung in die Bankenregulierung als Teil des Basel-III-Rahmens zurückzuführen ist, hat das FSB beschlossen, die Umsetzungsfristen für seine Empfehlungen anzupassen, einschließlich derjenigen, die sich auf quantitative Standards beziehen, d.h. den Rahmen der numerischen Haircut-Floors, der bis Januar 2022 (anstelle von Ende 2018) für Bank-zu-Nicht-Bankgeschäfte und bis Januar 2024 (anstelle von Ende 2019) für Nichtbank-zu-Nicht-Bankgeschäfte verlängert wird. Die Umsetzungsfristen für andere Empfehlungen bleiben unverändert.

Produktdemo Toggle

Produktdemo

Wir benutzen reCaptcha um unsere Formulare abzusichern. Das erfordert aktiviertes JavaScript.

Bitte füllen Sie alle mit einem Stern markierten Felder aus.