Die von BearingPoint verfasste SUERF Policy Note erläutert die Herausforderungen, die sich aus den vorhandenen Strukturen in der Regulierungslandschaft ergeben und beschreibt einen möglichen Ansatz für ein modernes regulatorisches Meldewesen.

Auf Grundlage der etablierten Regulierungsprozesse hat BearingPoint ein Konzept für ein auf Blockchain/DLT (Distributed Ledger Technology) basiertes Meldewesen entwickelt, das die mikro- und makroprudenzielle Bankenaufsicht verbessern könnte. Die Transformation hin zu einem verteilten und auf sogenannten „Ledgern“ basierten Meldewesen könnte Regulierungsbehörden die Möglichkeit bieten, ihre Ziele effizienter und effektiver zu erreichen. Aufgezeigt wird außerdem, wie das Konzept regulatorische Inhalte in intelligente Verträge („Smart Contracts“) einbettet. Durch diese Smart Contracts könnten reportingrelevante Informationen über Finanzmarkttransaktionen automatisch, zeitnah, granular und in hoher Datenqualität für alle Beteiligten verfügbar sein.

Über SUERF (The European Money and Finance Forum):
SUERF ist ein Netzwerkverband bestehend aus Zentralbanken und Aufsichtsbehörden sowie Akademikern und anderen Vertretern des Finanzbereichs. Der Schwerpunkt des Verbandes liegt auf der Analyse, der Diskussion und dem Verständnis von Finanzmärkten und -institutionen, von Geldwirtschaft, Regulierung, Aufsicht und von Geldpolitik. Die Veranstaltungen und Publikationen von SUERF bilden ein einzigartiges europäisches Netzwerk für die Analyse und Diskussion dieser und verwandter Themengebiete.
Die SUERF Policy Notes befassen sich mit aktuellen Finanz-, Währungs- oder Wirtschaftsfragen, die sich an politische Entscheidungsträger und Vertreter der Finanzbranche richten und von renommierten Experten verfasst wurden.

Toggle master download
Produktdemo Toggle

Produktdemo

de